Das CFALOR


Sehr Damen und Herren,

Professor Doktor und Dozent an der Universität Lothringen (IAE in Metz), Leiter dem Masterstudiengang „Management franco-allemand“ (Doppeldiplom, integrierter Studiengang mit der Universität von Mainz), ehemaliger Student der DFHI (Betriebswirtschaft), aktiver Mitglied im Beirat von CFALOR seit seine Gründung, ist es mir wichtig als Direktor die „Deutschland Strategie Lothringen“ in unserer grenzüberschreitende Region zu unterstützen, als Antwort zu der „Frankreichstrategie“ des Saarlandes und – mit Ihrer Hilfe – die Förderung der deutsch-französischen Studiengängen der Universität Lothringen zu unterstützen.

Das CFALPBOR dient als erstes die Studierenden aller deutsch-französischen Studiengänge (DFHI, IAE Metz, UFR Arts, Lettres et Langues, ENIM, ENSIC, ENSGSE, Ecoles des mines, usw…), integrierte Studiengänge oder nicht, und für alle Fächer (Betriebswirtschaft, Management, Jura, Geistwissenschaften, Sprachwissenschaften, Physik, Mechanik, Ingenieur, usw.…)

Das CFALOR ist also da:

Um Sie zu informieren und am besten zu beraten, wenn Sie Interessen für die deutsch-französische Studiengänge haben.

Um Sie auf die Messe zu vertreten

Um Sie beim Suchen eine Arbeit oder ein Praktikum zu unterstützen, durch Karrieretag oder Jobmesse für talentierte Absolventen in Lothringen.

Um deutsch-französische Konferenzen über aktuelle Thematiken zu organisieren.

Um Sie bei der Umsetzung von deutsch-französischen Hochschulprojekten zu unterstützen.

Unser Erfolg gewinnen wir lediglich dank und mit Ihnen, mit Ihren Unterstützungen, mit Ihren Ideen, mit Ihrem Engagement und mit Ihrer Teilnahme in den zahlreichen deutsch-französischen Projekten.

Wir sind auf Ihre Ideen gespannt!

Mit freundlichen Grüßen,