Kunstausstellung am 3. und 4. Februar im Le Royal, Metz

KUNSTAUSSTELLUNG, AM 3. UND 4. FEBRUAR IM LE ROYAL, METZ

Pressemitteilung der Studenten:

Die Kunstausstellung FAAR öffnet zum zwölften Mal ihre Tore

FAAR | Forum des Artistes Amateurs de la Grande-Région | 12. Ausgabe
Datum: Samstag, 3. Februar 2018 von 19 bis 23 Uhr und Sonntag, 4. Februar 2018 von 10 bis 18 Uhr
Ort: Le Royal, 2 rue Gambetta in 57000 Metz, Frankreich
freier Eintritt

Die Kunstausstellung FAAR (Forum des Artistes Amateurs de la Grande Région) findet 2018 bereits zum zwölften Mal statt. Ziel der Ausstellung ist es, sowohl Hobby- als auch Profikünstlern die Gelegenheit zu bieten, ihre Werke bei einer gemeinsamen Ausstellung zu präsentieren. Dabei sollen auch die (inter)kulturellen Beziehungen zwischen den Nachbarländern Deutschland und Frankreich als Stützpfeiler der Europäischen Union gestärkt werden. Die Ausstellung richtet sich durch ihr buntes Rahmenprogramm und auch durch den kostenlosen Eintritt an ein breites Publikum.
Für die zwölfte Ausgabe von FAAR hat das Organisationsteam ein neues Konzept entwickelt: Der neue Veranstaltungsort ist das Royal, ein ehemaliges Gewerbehaus der Belle Époque, in Metz. Zusätzlich ändern sich auch die Öffnungszeiten. Am Samstag, den 3. Februar 2018, können Besucher die Ausstellung am späten Abend von 19 bis 23 Uhr besuchen. Am zweiten Ausstellungstag, Sonntag, den 4. Februar 2018, können die Exponate von 10 bis 18 Uhr bestaunt werden.
Eine deutsch-französische Kulturveranstaltung
Das Projekt FAAR feiert 2018 sein zwölfjähriges Bestehen und wird jedes Jahr im Rahmen der Journées Franco-Allemandes, einer mehrtägigen deutsch-französischen Kulturveranstaltung, von Studierenden des Masters Internationale Handelsbeziehungen und Deutsch-Französisches Management der Wirtschaftshochschule IAE Metz (Universität Lothringen) und der Hochschule Mainz organisiert. Das diesjährige Team besteht aus vier Studentinnen, zwei Französinnen und zwei Deutschen. Daher spiegelt sich die Internationalität des Projektes nicht nur im europäischen Publikum, sondern auch im Organisationsteam wider.
In den vergangenen Jahren erfreute sich die Kulturveranstaltung bereits großer Beliebtheit. Die Ausstellungen in den Jahren 2016 und 2017 wurden jeweils von etwa 700 Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Altersklassen besucht.

Facebook: Exposition FAAR

Website: Exposition FAAR

Kontakt: projet.faar@gmail.com

Affiche FAAR 2018 Journées Franco-allemandes de l'IAE de Metz 2018